Willkommen bei BürGenLand

Bürger für eine gentechnikfreie Landwirtschaft in der Kurpfalz

Letzte Änderung:
5.7.2016

Valid HTML 4.01 Transitional

CSS ist valide!

Termine

24. September 2016 11. Kurpfälzer Regionalmarkt Ladenburg Festwiese

10. Kurpfälzer Regionalmarkt

Jubiläum und voller Erfolg

Auch diesmal war das Wetter auf der Seite der Gentechnik-Gegner: auf dem 10. Kurpfälzer Regionalmarkt war es überwiegend sonnig. Gäste, Aussteller und die BürGenLand-Veranstalter waren bester Stimmung. Das lag durchaus auch an den Leckereien, die geboten wurden. Was einmal aus rein politischen Gründen begonnen wurde - der Markt sollte zeigen, was alles ohne Gentechnik geht - hat sich zum Schlemmermarkt gemausert. mehr »

Bilder von "Vielfalt ernährt die Welt"

Die Bilder gibt es hier.

Vorerst kein Genmais mehr in Ladenburg

16.4.2009 Rhein-Neckar-Zeitung Vorerst kein Genmais mehr in Ladenburg
16.4.2009 Mannheimer Morgen Keine Genmais-Versuche bei Ladenburg

4. Protestaktion September 2008

Über 300 Menschen demonstrieren für das Ende der Genmaisversuche Russische Wachleute greifen Journalisten an / Bewachung des Genmaisfeldes kostet 115.000 Euro

  Rhein-Neckar.  Mit über 300 Teilnehmern war der 4. Sonntagsspaziergang des Kurpfälzer Bündnisses gegen Gentechnik in der Landwirtschaft "BürGenLand" am heutigen Sonntag in Ladenburg die bisher größte Aktion. Hauptredner der Abschlusskundgebung war der Vorsitzende der Grünen im Bundestag Fritz Kuhn, der ein Ende der Freilandversuche mit Genmais forderte und der Agroindustrie und der Bundesregierung vorwarf, zugunsten von kurzfristigen Profitinteressen natürliche landwirtschaftliche Produktionsbedingungen zu zerstören.  Die Sprecher von BürGenLand, Alexander Spangenberg und Florian Knappe bilanzierten die diesjährigen Aktivitäten des Bürgerbündnisses als äußerst erfolgreich. Für 2009 hat man sich fest vorgenommen, dass weitere Genmaisversuche in Ladenburg auf jeden Fall verhindert werden. Am Rande eines Protestmarsches direkt zum Versuchsfeld griffen mit Schlagstöcken bewaffnete russische Wachleute mehrere Teilnehmer der Veranstaltung tätlich an. Ein Journalist wurde körperlich attackiert und es wurde versucht, ihm die Kamera zu entreißen. Das war ein eindrucksvoller Beweis für die Aussage der verantwortlichen Landwirtschaftsministerien des Bundes und Landes, die Wachleute seien nicht bewaffnet, und Übergriffe auf Bürger habe es nie gegeben.  Fritz Kuhn und Uli Sckerl kündigten  an, dass die skandalösen Vorgänge eine parlamentarische Untersuchung  im Bundes- und Landtag nach sich ziehen werden. Jetzt gibt es auch zum ersten Mal Angaben über die Kosten, die dem Steuerzahler durch die Feldbewachung entstehen. Durch eine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Einzelheiten genannt. Es gibt danach einen Vertrag mit einem Wachdienst aus Baden-Baden von Mai bis zur Ernte. Das Security-Unternehmen erhält pro Mann einen Stundensatz von 15,.50 Euro. Bei knapp 5 Monaten Bewachung rund um die Uhr entstehen Kosten von rund 115.000 Euro. Bei dieser Schätzung ist die Zahl des eingesetzten Personals mit 2 tagsüber und 4 in der Nacht niedrig angesetzt, denn wahrscheinlich sind es mehr Wachleute. Wohlgemerkt: Über 100.000 Euro Steuergelder werden für wenige Freiland-Wertprüfungen einer völlig veralteten Genmais-Sorte, die kein Landwirt weit und breit anbauen oder verfüttern will und die von der großen Bevölkerungsmehrheit abgelehnt werden, buchstäblich verschwendet.

Uli Sckerl

Und hier gibt es Bilder und Videos von der Aktion.

3. Protestaktion Juli 2008

In Ladenburg wird in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in Folge Genmais angebaut. Zu der dritten von BürGenLand geplanten Aktion kamen rund 120 Bürger nach Neubotzheim um friedlich dagegen zu protestieren. Dazu gibt es Bilder und einen Presseartikel. Es wurde ein offener Brief an Minister Hauk verlesen und von dem meisten Teilnehmern unterzeichnet.

Pressemitteilung von BürGenLand

Pressemitteilung von BürGenLand zum neuen Gentechnikgesetz

2. Kurpfälzer Regionalmarkt

Der 2. Kurpfälzer Regionalmarkt fand am 29. September 2007 auf der Festwiese in Ladenburg statt.

mehr »

Landwirtschaft ohne Gentechnik: Chancen oder Risiko?

Die Presseerklärung zur gut besuchten Veranstaltung "Landwirtschaft ohne Gentechnik: Chancen oder Risiko?" am 16.7.2007 im Domhof in Ladenburg gibt es hier.

Artikel zur Veranstaltung

Genmaisanbau in Ladenburg und Walldorf schon seit 1998

Wie erst kürzlich bekannt wurde, wurden seit 1998 heimlich 26 Anbauversuche mit genmanipuliertem Mais in Ladenburg durchgeführt. Auch in Walldorf gab es 6 Versuche.

mehr »

Spenden

Unser Spendenkonto